Kategorien
Autorenleben Momentaufnahme

Mitbringsel

Schriftstellerins Reisemitbringsel: Recherchematerial. Kaffee. Schokolade. Und eine Muschel aus der Elbe.

Share
Kategorien
Autorenleben Momentaufnahme Stimmungen

Nordlichter

Eineinhalb Wochen war ich in und um Hamburg unterwegs, auf Recherchereise für die Eisbaronin 3 und ein weiteres Romanprojekt. Mitgebracht habe ich nicht nur Eindrücke und Einblicke, Stimmungen und Gedanken, sondern auch jede Menge Fotos –  nicht nur romanrelevante.

Schwerelos
Den Regenbogen einfaangen
Märchenstadt Lüneburg
Die Weisheit von Ewigkeiten, die Freude eines Augenblicks
Sankt Katharinen, in meiner Eisbaronin-Saga Schauplatz aller Hochzeiten und Taufen bislang
Einst als Warenlager gebaut und um Kontore zu beherbergen, und heute ein solch magischer Ort: die Speicherstadt
Nordlicht
Über den Wolken
Share
Kategorien
Gedanken

Ein kleiner persönlicher Appell

Vielleicht habt ihr es mitbekommen: Bei uns in Deutschland sind die Blutkonserven bedrohlich knapp geworden.
Seit dem Frühling sind Mr Nicole und ich auch Blutspender, und bei der dritten Spende vergangene Woche war ich wieder erstaunt, wie easy-peasy das ist. Ein kleiner Piks in die Fingerkuppe (den ich zwei von drei Mal nicht mal gemerkt habe), um den Hämoglobinwert zu bestimmen, ein weiterer Piks in die Armbeuge, und nach fünf bis zehn Minuten ist auch schon gespendet.
Wenn ihr unsicher seid, ob ihr grundsätzlich als Spender in Frage kommt: Auf der Seite des DRK gibt es schon einen ersten Fragencheck zum Durchklicken, und dort könnt ihr auch einen Termin für eine Erstspende vereinbaren. An diesem Termin füllt ihr einiges an Fragebögen aus, die ihr dann mit dem anwesenden Arzt oder der Ärztin besprecht, der / die dann im Idealfall grünes Licht fürs Spenden gibt. Jeder Blutspendetermin dauert alles in allem rund eine Stunde, aber das meiste ist formales Drumherum, inkl. Temperatur- und Blutdruckmessen und eine gewisse Ruhezeit danach. Und natürlich sind die Hygienestandards entsprechend hoch.
Falls ihr – wie ich lange Zeit – immer mal mit dem Gedanken gespielt habt, auch zu spenden: traut euch, es ist leichter als gedacht! Und gerade jetzt bitter nötig.
Share
Kategorien
Autorenleben Romane

Druckfahnenzeit

Fast schon ein richtiges Buch: meine Eisbaronin, Teil 2.

Share
Kategorien
News

Die Hüterin als Sommerschnäppchen

Von Manhattan über die Küste Maines nach Florida: Ivys Reise auf den Spuren ihrer Mutter gibt es als E-Book für kurze Zeit zum Sommer-Schmöker-Preis von 3,99 €.

Share
Kategorien
Autorenleben Momentaufnahme Stimmungen

Alpenlandpoesie

Genau was ich brauchte: eine kleine Auszeit in den Bergen.

Share
Kategorien
Momentaufnahme Stimmungen Zitate

Für immer und einen Augenblick

Ewigkeit besteht aus Jetzts
– Emily Dickinson

Share
Kategorien
Autorenleben Joy of the week Momentaufnahme Stimmungen

Den Sommer aufsaugen

Mit der Lektoratszeit an der Eisbaronin 2 ist der Juni nur so vorbeigeflogen. Seit Freitag ist das Manuskript in der Herstellung, und ich kann endlich durchatmen und den Sommer hier am See inhalieren.

Share
Kategorien
Autorenleben Gedanken Leseleben

Ein kurzes Interview zwischendurch

Über Selbstzweifel, Meilensteine im Leseleben und warum es sich in meinen Augen mit Büchern ganz ähnlich wie mit Jeans verhält: ein Q&A mit Jessica vom luxemburgischen Bücherblog De Bichergeck.

Share
Kategorien
Autorenleben News Romane

Neues vom Schreibtisch

Durch Sturm und Feuer.
Montag, 1. Juni 2020 in die Welt gekommen: die Eisbaronin 2.

Share
Kategorien
Die Schönheit der Pflanzen Fundstück

Asphaltdschungel

Manchmal wachsen die hübschesten Blumen an den unwahrscheinlichsten Orten

Share
Kategorien
Momentaufnahme Stimmungen

Lange Schatten

An einem anderen Tag werden wir die Schatten hinter uns lassen

 

Share
Kategorien
Autorenleben Fundstück

Love is love

Ich habe mich heute Morgen hier am Schreibtisch schon über dieses subtile Statement der Duden-Redaktion gefreut.

Share
Kategorien
Botanik Die Schönheit der Pflanzen Think Pink

Montagsblüten

Irgendwo gibt es immer einen rosaroten Flecken

Share
Kategorien
Botanik Die Schönheit der Pflanzen Gedanken Stimmungen

Zu Ostern

Magnolien sind erstaunlich. Eine solch verschwenderische Fülle, jeden Frühling aufs Neue, die innerhalb kürzester Zeit verblüht ist und nur einen unscheinbaren Laubbaum übrig lässt. Gleichzeitig gehören die Magnolien zu den ältesten Blütenpflanzen überhaupt. Ihr Stammbaum reicht Millionen von Jahren zurück, in eine Zeit, in der es noch nicht einmal Bienen gab, dafür aber schon Schmetterlinge.

Ein Symbol für den Kreislauf von Vergänglichkeit und Wiedergeburt. Für Auferstehung und Ewigkeit.
Frohe Ostern.

Share