Pfingsten

Dieses Wochenende, während eines kleinen Roadtrips auf die Schwäbische Alb. Ich staunte nicht nur einmal mehr darüber, wie das Tränende Herz, ursprünglich aus China und von «meinem» Botaniker Robert Fortune Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa gebracht, so typisch für einen deutschen Bauerngarten wurde.

Ich dachte auch darüber nach, wie sehr die kleinen Zungen oder Flämmchen (deshalb manchmal auch Flammendes Herz genannt) zu Pfingsten passen, für mich das Fest der Inspiration und der Kreativität, von frischem Wind und Neuanfängen. Besonders in diesem Jahr, über den ersten Seiten des nächsten Romans, während ich gleichzeitig über neuen Projekten brüte.

Die Kraft der Schöpfung, in jeder Hinsicht.

Share

Schreibe einen Kommentar