Kirschblüten im Central Park

Der allererste Blick in meine Hüterin der verlorenen Dinge ist diese Woche online gegangen, z.B. auf der Seite von Weltbild. 

Share

Geschichten vom Verlorengehen und Gefundenwerden

Die Hüterin der verlorenen Dinge: Das ist Ivy Silvergren, die den merkwürdigen, bizarren, besonderen Dingen, die sie auf den Straßen New Yorks aufliest, eine eigene Geschichte schenkt.
Drei dieser Geschichten und einen kleinen Einblick in die Arbeit am Roman gibt es jetzt auf der Amazon-Seite.

Die Hüterin der verlorenen Dinge auf Amazon

 

 

 

Share

Zurück aus Hamburg

Wieder zu Hause. Blasen an den Füßen, nachdem ich kilometerweit in den Schuhen meiner Romancharaktere gegangen bin, Kopf und Herz voll von frischen Eindrücken, Bildern und Gedanken. Mit Recherchematerial, etwas Nostalgie, meinem Lieblingskaffee und diesem schönen tibetischen Kerl, der über das neue Manuskript und neue Ideen wachen soll.

Share

Pfingsten

Dieses Wochenende, während eines kleinen Roadtrips auf die Schwäbische Alb. Ich staunte nicht nur einmal mehr darüber, wie das Tränende Herz, ursprünglich aus China und von «meinem» Botaniker Robert Fortune Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa gebracht, so typisch für einen deutschen Bauerngarten wurde.

Ich dachte auch darüber nach, wie sehr die kleinen Zungen oder Flämmchen (deshalb manchmal auch Flammendes Herz genannt) zu Pfingsten passen, für mich das Fest der Inspiration und der Kreativität, von frischem Wind und Neuanfängen. Besonders in diesem Jahr, über den ersten Seiten des nächsten Romans, während ich gleichzeitig über neuen Projekten brüte.

Die Kraft der Schöpfung, in jeder Hinsicht.

Share