Warten auf den Frühling

Dieses Jahr scheint der Winter kein Ende nehmen zu wollen. Ich sehne mich nach Sonne und Wärme und Farben, nach grünen Blättern und Frühlingsblüten. Nach der Leichtigkeit und Energie und Freude des Frühlings.
Definitiv eine gute Zeit, um in den Bildern dieses Videos zu schwelgen – in der hypnotisierenden Schönheit der Blumen und dem Versprechen, dass der Frühling früher oder später kommen wird.
Und ich mag besonders das Auftauchen der Skyline am Ende – denn momentan bin ich mit der Heldin meines neuen Romans im Frühling in New York.

Watch a Garden Come to Life in This Absolutely Breathtaking Time-Lapse

Watch a Garden Come to Life in This Absolutely Breathtaking Time-Lapse

Journey through a blooming garden of dancing flowers in this incredible four-minute short film. Visual effects artist and filmmaker Jamie Scott spent three years shooting the stunning springtime imagery in this continuous motion time-lapse. The Short Film Showcase spotlights exceptional short videos created by filmmakers from around the web and selected by National Geographic editors. The filmmakers created the content presented, and the opinions expressed are their own, not those of National Geographic Partners.

Quelle: video.nationalgeographic.com/video/short-film-showcase/watch-a-garden-come-to-life-in-this-absolutely-breathtaking-time-lapse?-sfsgardentimelapse

 

Share

Der Lesesommer in Uruguay

In der El País letzte Woche: Empfehlungen für den Lesesommer in Uruguay. Zwischen Dan Brown, Paul Auster und John Grisham: meine «Zeit der wilden Orchideen», laut einer örtlichen Buchhandlung derzeit einer der meistverkauften Liebesromane.

Los mejores libros para el verano

Los mejores libros para el verano

Las novelas de intriga, las románticas y las históricas son las preferidas por los turistas.

Quelle: www.elpais.com.uy/informacion/mejores-libros-verano.html

Share

Buchstäblich staunenswert

Die Buchstaben des Alphabets und unsere Ziffern, versteckt in den farbenprächtigen Mustern von Schmetterlingsflügeln – diese Welt hört nicht auf, mich zu erstaunen und zu bezaubern.

Entire Alphabet Found on the Wing Patterns of Butterflies

Entire Alphabet Found on the Wing Patterns of Butterflies

Norwegian nature photographer Kjell Bloch Sandved has devoted his photographic career to capturing the beauty of the world we live in and along the way …

Quelle: mymodernmet.com/kjell-bloch-sandved-butterfly-alphabet/

 

 

Share

Der Wolkenatlas

Ich bin eine Wolkenguckerin.

Ich liebe es, Wolken zu betrachten. Zuzusehen, wie sie über den Himmel ziehen, sich auflösen und neu formieren. Ich liebe die Formen, die sie dabei annehmen und ihre magischen Farben am Morgen oder bei Sonnenuntergang.
Ein Anblick, der nicht aufhört, mich zum Staunen zu bringen und mich zu faszinieren; Meditation und Inspiration zugleich.

Otherworldly: neulich am Seerhein

Über den gleichnamigen Roman und seine Verfilmung hinaus gibt es tatsächlich einen Wolkenatlas.
Erstmals 1869 von Mitgliedern der Wolkenkommission des Internationalen Meteorologischen Komitees (heute die Weltorganisation für Meteorologie) veröffentlicht, enthielt er gleich schon farbige Bildtafeln auf der Basis von Farbfotografien, damals noch eine brandneue Technologie. Anfangs hauptsächlich für meteorologische Zwecke gedacht, erlebte der Wolkenatlas viele weitere Auflagen – bis heute.

Die jüngste Auflage, diesen Frühling erschienen, enthält einige neue Wolkenformen. Meine liebste darin: Stratocumulus fluctus Fluctus.

Die würde ich gerne einmal am Himmel sehen.

Stunning ‘new’ cloud formations captured in updated atlas – in pictures

Roll clouds and wave-like asperitas are among the additions to a new digital edition of the International Cloud Atlas that dates back to the 19th century

Quelle: www.theguardian.com/science/gallery/2017/mar/23/stunning-new-cloud-formations-captured-in-updated-atlas-in-pictures

Share

Tee, einmal umgekehrt

Rund 170 Jahre, nachdem Robert Fortune den Spuren des Tees in China gefolgt ist, sein Geheimnis lüftete und mit geschmuggelten Setzlingen den Tee von Darjeeling begründete, geht diese Geschichte jetzt auch einmal den umgekehrten Weg.

In Cornwall ist es einem englischen Gärtner gelungen, Camellia sinensis zu kultivieren. Und den Tee daraus exportiert er bis nach … China.

The British gardener who sells tea to China: CrowdScience – BBC World Service

A unique microclimate is helping Britain’s first tea plantation to thrive

Quelle: www.bbc.co.uk/programmes/p056gphk

 

Share

Den Geheimnissen des Tees auf der Spur

Fünf Jahre hat es gedauert – jetzt haben die Wissenschaftler vom Kunming Institute of Botany in China einen ersten Entwurf für das Genom der Teepflanze Camellia sinensis fertiggestellt: viermal so groß wie das Genom des Kaffees, größer als das Genom der meisten bisher sequenzierten Pflanzen.

Von diesen Forschungsergebnissen erhofft man sich Erkenntnisse darüber, was diese Pflanze so besonders macht – und dadurch die Geheimnisse des Tees auf einer genetischen Basis zu entschlüsseln.

Robert Fortune wäre entzückt.

Researchers Read the Genome in the Tea Leaves

It’s massive – €”four times that of coffee …

Quelle: www.smithsonianmag.com/smart-news/teas-genome-published-first-time-180963113/

Share

Beauty and the Beast

Ein absolut magischer Moment, wie aus einem Märchen – und ich liebe den Gesichtsausdruck des Kaimans!

Once-In-A-Lifetime Photo Captures a Caiman Wearing a Crown of Butterflies in the Amazon

As photographer Mark Cowan traveled down the Amazon, studying reptile and amphibian diversity with the Herpetology Division at the University of Michigan,

Quelle: mymodernmet.com/mark-cowan-caiman-and-butterflies/

 

Share

Blumen und Tee: Die Floral Tea Story von Marina Malinovaya

Mein Botaniker ist (unter anderem) eine Geschichte darüber, wie viele der Blumen, die heute unsere Gärten bereichern, von Robert Fortune in China entdeckt und in die westliche Welt gebracht wurden. Und eine Geschichte darüber, wie er auch das eifersüchtig gehütete Geheimnis des grünen Goldes, des chinesischen Tees, lüftete und ihn außer Landes schmuggelte. Deshalb habe ich das Manuskript lange Zeit meinen Blumen-und-Tee-Roman genannt.

Was mir heute wieder in den Sinn kam, als ich die Floral Tea Story von Marina Malinovaya auf der Seite von My Modern Met entdeckte.
Bilder, die Blüten und Blätter mit Teetassen zu Stillleben arrangieren und Blütenduft quasi sichtbar machen.

Toppled Teacups Overflow with Dried Leaves and Delicate Flowers

In her enchanting Floral Tea Story series, Marina Malinovaya arranges flowers and leaves in a whimsical way to create a unique collection of teacup flowers.

Quelle: mymodernmet.com/marina-malinovaya-floral-tea-story/

Share